Logo

lifestyle

Yoga Anfänger

Find your flow – 5 Tipps für Yoga Anfänger

Du möchtest dein Wohlbefinden steigern, mehr Beweglichkeit erlangen oder dich selbst und deinen Körper einfach besser kennenlernen? Dann beginne mit Yoga. Die populäre Sportart, die zunächst wie ein unglaubliches Allheilmittel klingt, hat es wirklich in sich – und zwar im positiven Sinne. Sie hat verjüngende Effekte, löst physische und zum Teil auch emotionale Blockaden und kann dir helfen, eine gesunde Tagesroutine zu entwickeln.Vielleicht spielst du schon länger mit dem Gedanken, Yoga zu praktizieren oder hast gerade damit angefangen. Für diese Reise möchten wir dir fünf wertvolle Yoga Anfänger-Tipps geben, die dich auf deinem Weg zu mehr Achtsamkeit und besserer Gesundheit begleiten.

#1 Achte immer (!) auf deine Wirbelsäule

Gerader Rücken und starke Körpermitte – die richtige Haltung ist das A und O für eine effektive Yogapraxis. Generell empfehlen wir allen Yoga Anfängern einen Beginner-Kurs. Die Yogalehrer helfen dir dabei ein Gefühl für deinen Körper zu bekommen, damit du in keine Fehlhaltung gelangst. Fühlst du dich sicher genug, deine Yogaübungen alleine zuhause umzusetzen, solltest du dies unbedingt vor einem Spiegel tun, damit du dich jederzeit korrigieren kannst. Unser Tipp für Übungen im Schneidersitz: Zieh dein Gesäß leicht nach hinten und seitlich raus, sodass du deine Sitzbeinhöcker auf dem Boden spürst. Sie stabilisieren dich und geben dir ein gutes Gefühl dafür, ob dein Rücken wirklich gerade ist. Falls du damit Schwierigkeiten haben solltest, kannst du dich leicht erhöht auf eine gefaltete Wolldecke setzen. Damit stellst du sicher, dass du keine Hohlkreuz- oder Buckelhaltung einnimmst, sondern rückenschonendes Yoga praktizierst.

#2 Finde dein Yoga-Match

Vinyasa, Hatha, Bikram, Kundalini & Co. – entgegen dem Irrglauben, dass Yoga eine ausschließlich sanfte Sportart ist, gibt es viele verschiedene Yogaarten. Sie können zwar Körper und Geist in Einklang bringen, aber dich auch ordentlich ins Schwitzen kommen lassen. Yoga Anfängern empfehlen wir Hatha oder Kundalini, um sich langsam an die Praxis heranzutasten. Sobald du geübter wirst, kannst du dich an fließende, intensive Vinyasa-Übungen trauen oder sogar das sogenannte Schwitzyoga 'Bikram' ausprobieren. Wichtig ist, dass du das Ziel deiner Yogapraxis kennst und dementsprechend den passenden Stil aussuchst.

#3 Auf Yoga Layering Looks setzen

Während deiner Yogaübungen konzentrierst du dich ausschließlich auf dich und deinen Körper. Da darf kein Kleidungsstück zwicken oder unangenehm einschneiden. Bequeme, lässige Looks sind also ein absolutes Muss. Unser Tipp: Investiere nicht direkt in eine hochpreisige Profiausrüstung, sondern greife zunächst auf komfortable Styles zurück, die du auch im Alltag tragen kannst. Darüberhinaus sollte dein casual Look aus verschiedenen Lagen bestehen, denn während der Yogapraxis durchläufst du verschiedene Stufen vom Aufwärmen über die 'heiße Phase' bis hin zur Meditation. Kombiniere daher bestenfalls eine bequeme Leggings mit einem unkomplizierten Top oder einem lässigen Printshirt sowie einer leichten Strickjacke oder einem kuscheligen Pullover. Die wärmende Kleidungsstücke schützen dich während der Schlussentspannung vor dem Auskühlen und die luftigen Styles sorgen für ausreichend Bewegungsfreiheit.

#4 Finde entspannt zur richtigen Atmung

Die richtige Atmung ist ein zentraler Aspekt beim Yoga. Yoga Anfänger haben allerdings oft Probleme damit, den Atem lang zu ziehen. Lass dich nicht davon entmutigen, wenn du nicht direkt in den für die Übung vorgesehenen Atem-Rhythmus kommst. Konzentriere dich auf deinen Atem und vor allem dein Tempo. Mit jeder Übungseinheit wirst du dich verbessern und deinen Atem etwas länger ziehen können – versprochen!

Yoga Anfänger

#5 Die Meditation als krönenden Abschluss genießen

Vielleicht hast du nicht so viel Zeit, aber möchtest deinem Körper etwas Gutes tun und praktizierst daher eine halbe Stunde Yoga, aber überspringst die Schlussentspannung. Keine Sorge, diesen 'Fehler' machen die meisten Yoga Anfänger. Dabei ist die meist fünf-minütige Meditation ebenso wichtig wie die Yogaübungen selbst. Sie hilft dir dabei, die teils intensiven Übungen nachspüren zu lassen und beinhaltet einen besonders wichtigen Aspekt: Achtsamkeit. Während der Meditation machst du dir bewusst, dass du gerade etwas für dich getan hast und wie gut dir diese Selfcare tut. Das kann dir dabei helfen dich und deine Bedürfnisse besser zu verstehen und diese auch an anderer Stelle mehr einzufordern.


Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

Warum du diese Boot-Styles bereits im Spätsommer tragen solltest

by kenny-s
Boot-Styles

Wir bereiten uns langsam auf den Jahreszeitenwechsel vor, indem wir die sommerliche Garderobe sukzessive in Kisten und Schränke verstauen, um Platz für neue Lieblingsteile zu schaffen. Eine bedeutende Rolle im Spätsommer/Frühherbst fällt dabei Boot-Styles zu, die bereits zum Liebling aller Modetrendsetterinnen avanciert sind. Wir verraten euch, welche Modelle derzeit angesagt sind und wie du sie mit den aktuellen Kenny S.-Styles kombinieren kannst.

Nachhaltig reisen: 5 Tipps für einen grünen Urlaub

by kenny-s
Nachhaltig reisen

Andere Traditionen kennenlernen, neue Dinge in Kultur und Natur entdecken oder einfach mal die Seele baumeln lassen. Du spürst das Fernweh und möchtest neue Gegenden erkunden – aber auf eine umweltschonende Art und Weise? Mit unserem Reise-Guide bestehend aus fünf wertvollen Tipps ist nachhaltig reisen kein Problem!

Film-Ikonen – 4 starke Frauenrollen aus Kino & Fernsehen, die uns inspirieren

by kenny-s
Film-Ikonen

Filme entführen in andere Welten, erlauben eine Auszeit vom Alltag und inspirieren. Insbesondere starke Frauenrollen bewiesen in den letzten Jahrzehnten ihren Einfluss auf Mode und Kultur. Wir denken nur an Ikonen wie Audrey Hepburn zurück, die bis heute durch den Klassiker „ Frühstück bei Tiffany“ inspiriert und damals wie heute „Das Kleine Schwarze“ zum Modetrend machte. Auch bei Kenny S. zeigen sich in dieser Saison zahlreiche Looks, inspiriert von Filmikonen der Geschichte. Die schönsten 4 Outfits zum Nachstylen im Folgenden.

Wie die Shacket dein Jacken-Styling verändern wird

by kenny-s
Shacket

Schon mal von der Shacket gehört? Als perfektes Hybrid-Modell zwischen Shirt und Jacke passt das Keypiece optimal zur Spätsommer-Saison und erübrigt stundenlange Outfit-Fragen. Wenn man so will, ist die Fusion des sommerlichen Shirts und der herbstlichen Jacke ein wahrer Allrounder. Doch wie wird das Kleidungsstück am besten kombiniert? In unserem kurzen Styleguide zeigen wir, wie vielseitig das Jacken-Styling im Spätsommer doch sein kann.

Stripes-Styles: Streifenmuster für jeden Figurtyp

by kenny-s
Streifenmuster

Einige Modemagazine behaupten, dass Querstreifen nicht jeder Frau stehen. Wir sagen: Zieh an, was dir gefällt – egal ob bunt, unifarben, gepunktet oder eben gestreift. Du brauchst noch ein paar Inspirationen? Kein Problem! Wir präsentieren unsere Favoriten im Streifenmuster, liefern jede Menge Stylingideen und beweisen ganz nebenbei, dass die Stripes-Styles – richtig kombiniert – jeder Frau stehen.

Eine Basic Culotte – Drei vielseitige Outfitideen

by kenny-s
Outfitideen

Culottes sind die Styling-Chamäleons der Mode. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Job-Alltag sind die weit-geschnittenen, maximal knöchellangen Hosen in diesem Spätsommer das perfekte Kleidungsstück. Wir zeigen dir anhand von einigen Outfitideen, wie wandelbar die modische Hose ist und was du beachten musst.

Baskenmützen-Liebe: Loevenich x Kenny S. Capsule Collection

by kenny-s
Capsule Collection

Auf der Suche nach dem passenden Accessoire, das dich den ganzen Spätsommer bis in den Herbst begleitet? Die Baskenmützen aus der Loevenich x Kenny S. Capsule Collection sind die Keypieces, die du brauchst. Sie halten nicht nur deinen Kopf in der teils kühleren Übergangszeit wunderbar warm, sondern helfen dir außerdem dabei einen Look mit dem berühmten Pariser Chic zu kreieren. Dürfen wir vorstellen? Unsere 3 Stylingideen von edgy über lässig bis hin zum French Chic.

Nachhaltige Ernährung – 5 Tipps für einen grüneren Alltag

by kenny-s
Nachhaltige Ernährung

Eine nachhaltige Ernährung: Was sich auf den ersten Blick kompliziert anhört, ist in Wahrheit viel einfacher als gedacht. Denn mit ein wenig Achtsamkeit und kleinen Anpassungen in den alltäglichen Essensgewohnheiten können wir unseren ökologischen Fußabdruck im Handumdrehen verkleinern. Wir verraten fünf einfache Food-Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag.

Go Yellow: Welche Gelbtöne stehen dir?

by kenny-s
Gelbtöne

Gelb steht für Lebensfreude pur und strahlt Wärme, Optimismus und Heiterkeit aus. Kurzum, in gelben Outfits wirst du direkt als offen, freundlich und warmherzig wahrgenommen. Doch welche Gelbtöne passen zu welchen Haut- und Haartypen? In unserem Stylguide erklären wir, welche Yellow-Stylings zu dir passen und widerlegen außerdem den Mode-Mythos, dass Blondinen keine Keypieces in Gelb tragen sollten.

Diese urbanen Outfits geben den Startschuss für einen stylischen Spätsommer

by kenny-s
Spätsommer

Warme Sonnenstrahlen in der Mittagszeit auskosten, sich selbst mit einem Strauß bunter, noch blühender Sommerblumen belohnen und abends nochmal beim Lieblingsitaliener auf der Terrasse sitzen – dem Spätsommer wohnt ein besonderer Zauber inne. Er überrascht uns mit einem Mix aus warmen Sonnenstunden sowie kalten Brisen und strahlt etwas Entschleunigendes aus. Um diese besondere Zeit zu zelebrieren und uns auf den bevorstehenden Jahreszeitenwechsel vorzubereiten, präsentieren wir unsere modischen, urbanen Looks, die sowohl während eines Temperatur-Hoch, als auch in der goldenen Jahreszeit funktionieren.