Logo

lifestyle

Aloe vera Gel selber machen

DIY-Special: Aloe vera Gel selber machen

Entzündungshemmend, entgiftend und pflegend – das sind nur einige der Wirkeffekte, die durch die Wunderpflanze Aloe vera entstehen. Von diesem heilsamen, besonderen Exemplar der mediterranen Flora inspiriert, haben wir mehrere Lieblingspieces unserer aktuellen Kollektion in das klare Aloe vera-Grün getaucht. Dabei schätzen wir nicht nur die Schönheit der Pflanze, sondern besonders die erwähnten Heileffekte an ihr und erklären daher in unserem Beauty-DIY-Special, wie du Aloe vera Gel selber machen kannst, um dich den Sommer hindurch optimal pflegen und schützen zu können.

Das steckt in der Aloe vera Pflanze

Es gibt unzählig verschiedene Aloe vera Arten und um das gewünschte Aloe vera Gel selber herstellen zu können, brauchst du eine echte Aloe vera (Aloe Barbadensis Miller). Ihre fleischigen Blätter bestehen hauptsächlich aus Wasser und enthalten nebenbei Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme sowie Aminosäuren. Außerdem werden wertvolle Nährstoffe ebenfalls in den dicken Aloe vera Blättern gespeichert. Um sich vor Fressfeinden zu schützen, ummantelt die Aloe vera das wertvolle Gel mit einem giftigen, gelben Saft bestehend aus Aloin. Dieser Saft wirkt stark abführend, ist hautreizend und kann bei einer Überdosierung sogar Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Doch keine Sorge, wenn du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung gewissenhaft befolgst, gelingt auch dir ein hautverträgliches, ungefährliches Aloe vera Gel.

Aloe vera Gel selber machen
Aloe vera Gel selber machen

Das kann die Aloe vera Pflanze

Wie bereits erwähnt, ist das Gel der Aloe vera Gel entzündungshemmend, entgiftend und pflegend. Damit ist es das perfekte SOS-Beauty-Wundermittel gegen Sonnenbrand und Insektenstiche. Die Haut wird beruhigt und gleichzeitig aufgrund des hohen Wasseranteils wunderbar gepflegt. Doch es muss nicht erst zu einem schmerzhaften Sonnenbrand oder juckendem Mückenstich kommen, damit das Aloe vera Gel zum Einsatz kommt. Ein bis zwei Mal wöchentlich auf den gesamten Körper aufgetragen, schützt das Gel unsere Haut im Frühjahr und Sommer vor dem Dehydrieren und Hautirritationen durch trockene Luft, Pollen und Co. Und auch unsere Haare freuen sich ein Mal pro Woche über eine nährende Aloe vera Gel-Kur, die zirka 10 Minuten einwirkt.

So kannst du dein Aloe vera Gel selber machen

Du benötigst neben der echten Aloe vera ein scharfes Messer, einen Löffel und ein Glas sowie einen Aufbewahrungsbehälter, wobei diese Utensilien alle desinfiziert sein sollten. Wichtig ist, dass die Pflanze mindestens drei Jahre alt ist, um bereits ausreichend Nährstoffe gespeichert zu haben. Keine Sorge, du musst nicht drei Jahre auf dein DIY-Aloe vera Gel warten, sondern kannst die Pflanzen bereits in einem späteren Stadium kaufen.

  1. Schneide nun ein Blatt relativ weit unten an der Basis ab.
  2. Stelle das Blatt mit der Schnittfläche nach unten in das desinfizierte Glas und warte zirka 60 bis 90 Minuten, bis der giftige, gelbe Saft komplett ausgelaufen ist.
  3. Schneide danach das Stück zwei bis drei Zentimeter nach der Schnittfläche ab, um mögliche Rückstände des gifitgen Aloins restlos zu beseitigen.
  4. Halbiere das Blatt der Länge nach mit einem scharfen Messer und kratze das Gel vorsichtig mit einem Löffel heraus.
  5. In einem verschlossenen Gefäß und im Kühlschrank gelagert ist es nun ein bis zwei Wochen haltbar. Um das Gel haltbarer zu machen, mischst du ein Gramm Vitamin C dazu und verarbeitest beides mithilfe eines Pürierstabes zu einer homogenen Masse.


Unser Beauty-Tipp: Einfach das Gel portioniert in einem Eiswürfelbehälter einfrieren und schon hast du eine praktische, kühlende Soforthilfe bei juckenden Insektenstichen.

Du hast dir mit deinem selbst hergestellten Aloe vera Gel eine wundervolle, neue Pflegeroutine geschaffen? Dann zeig deine strahlende, samtig weiche Haut in unseren angesagten Sommer-Styles. Eine Auswahl an luftigen Sommer-Looks von classy bis cool findest du hier:

Warum du diese Boot-Styles bereits im Spätsommer tragen solltest

by kenny-s
Boot-Styles

Wir bereiten uns langsam auf den Jahreszeitenwechsel vor, indem wir die sommerliche Garderobe sukzessive in Kisten und Schränke verstauen, um Platz für neue Lieblingsteile zu schaffen. Eine bedeutende Rolle im Spätsommer/Frühherbst fällt dabei Boot-Styles zu, die bereits zum Liebling aller Modetrendsetterinnen avanciert sind. Wir verraten euch, welche Modelle derzeit angesagt sind und wie du sie mit den aktuellen Kenny S.-Styles kombinieren kannst.

Nachhaltig reisen: 5 Tipps für einen grünen Urlaub

by kenny-s
Nachhaltig reisen

Andere Traditionen kennenlernen, neue Dinge in Kultur und Natur entdecken oder einfach mal die Seele baumeln lassen. Du spürst das Fernweh und möchtest neue Gegenden erkunden – aber auf eine umweltschonende Art und Weise? Mit unserem Reise-Guide bestehend aus fünf wertvollen Tipps ist nachhaltig reisen kein Problem!

Film-Ikonen – 4 starke Frauenrollen aus Kino & Fernsehen, die uns inspirieren

by kenny-s
Film-Ikonen

Filme entführen in andere Welten, erlauben eine Auszeit vom Alltag und inspirieren. Insbesondere starke Frauenrollen bewiesen in den letzten Jahrzehnten ihren Einfluss auf Mode und Kultur. Wir denken nur an Ikonen wie Audrey Hepburn zurück, die bis heute durch den Klassiker „ Frühstück bei Tiffany“ inspiriert und damals wie heute „Das Kleine Schwarze“ zum Modetrend machte. Auch bei Kenny S. zeigen sich in dieser Saison zahlreiche Looks, inspiriert von Filmikonen der Geschichte. Die schönsten 4 Outfits zum Nachstylen im Folgenden.

Wie die Shacket dein Jacken-Styling verändern wird

by kenny-s
Shacket

Schon mal von der Shacket gehört? Als perfektes Hybrid-Modell zwischen Shirt und Jacke passt das Keypiece optimal zur Spätsommer-Saison und erübrigt stundenlange Outfit-Fragen. Wenn man so will, ist die Fusion des sommerlichen Shirts und der herbstlichen Jacke ein wahrer Allrounder. Doch wie wird das Kleidungsstück am besten kombiniert? In unserem kurzen Styleguide zeigen wir, wie vielseitig das Jacken-Styling im Spätsommer doch sein kann.

Stripes-Styles: Streifenmuster für jeden Figurtyp

by kenny-s
Streifenmuster

Einige Modemagazine behaupten, dass Querstreifen nicht jeder Frau stehen. Wir sagen: Zieh an, was dir gefällt – egal ob bunt, unifarben, gepunktet oder eben gestreift. Du brauchst noch ein paar Inspirationen? Kein Problem! Wir präsentieren unsere Favoriten im Streifenmuster, liefern jede Menge Stylingideen und beweisen ganz nebenbei, dass die Stripes-Styles – richtig kombiniert – jeder Frau stehen.

Eine Basic Culotte – Drei vielseitige Outfitideen

by kenny-s
Outfitideen

Culottes sind die Styling-Chamäleons der Mode. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Job-Alltag sind die weit-geschnittenen, maximal knöchellangen Hosen in diesem Spätsommer das perfekte Kleidungsstück. Wir zeigen dir anhand von einigen Outfitideen, wie wandelbar die modische Hose ist und was du beachten musst.

Baskenmützen-Liebe: Loevenich x Kenny S. Capsule Collection

by kenny-s
Capsule Collection

Auf der Suche nach dem passenden Accessoire, das dich den ganzen Spätsommer bis in den Herbst begleitet? Die Baskenmützen aus der Loevenich x Kenny S. Capsule Collection sind die Keypieces, die du brauchst. Sie halten nicht nur deinen Kopf in der teils kühleren Übergangszeit wunderbar warm, sondern helfen dir außerdem dabei einen Look mit dem berühmten Pariser Chic zu kreieren. Dürfen wir vorstellen? Unsere 3 Stylingideen von edgy über lässig bis hin zum French Chic.

Nachhaltige Ernährung – 5 Tipps für einen grüneren Alltag

by kenny-s
Nachhaltige Ernährung

Eine nachhaltige Ernährung: Was sich auf den ersten Blick kompliziert anhört, ist in Wahrheit viel einfacher als gedacht. Denn mit ein wenig Achtsamkeit und kleinen Anpassungen in den alltäglichen Essensgewohnheiten können wir unseren ökologischen Fußabdruck im Handumdrehen verkleinern. Wir verraten fünf einfache Food-Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag.

Go Yellow: Welche Gelbtöne stehen dir?

by kenny-s
Gelbtöne

Gelb steht für Lebensfreude pur und strahlt Wärme, Optimismus und Heiterkeit aus. Kurzum, in gelben Outfits wirst du direkt als offen, freundlich und warmherzig wahrgenommen. Doch welche Gelbtöne passen zu welchen Haut- und Haartypen? In unserem Stylguide erklären wir, welche Yellow-Stylings zu dir passen und widerlegen außerdem den Mode-Mythos, dass Blondinen keine Keypieces in Gelb tragen sollten.

Diese urbanen Outfits geben den Startschuss für einen stylischen Spätsommer

by kenny-s
Spätsommer

Warme Sonnenstrahlen in der Mittagszeit auskosten, sich selbst mit einem Strauß bunter, noch blühender Sommerblumen belohnen und abends nochmal beim Lieblingsitaliener auf der Terrasse sitzen – dem Spätsommer wohnt ein besonderer Zauber inne. Er überrascht uns mit einem Mix aus warmen Sonnenstunden sowie kalten Brisen und strahlt etwas Entschleunigendes aus. Um diese besondere Zeit zu zelebrieren und uns auf den bevorstehenden Jahreszeitenwechsel vorzubereiten, präsentieren wir unsere modischen, urbanen Looks, die sowohl während eines Temperatur-Hoch, als auch in der goldenen Jahreszeit funktionieren.